Herzlich Willkommen


Wofür diese Seite?

Es gab einmal eine Zeit, da gab es noch nicht einmal einen "Server für Schulen". Inzwischen ist diese Zeit vorbei: mehrere Schulserver auf Grundlage verschiedener Distributionen wurden entwickelt und die angebotenen Lösungen unterscheiden sich teilweise sehr deutlich in ihren Anforderungen und Leistungen.

Ich möchte es einmal schaffen eine Anlaufstelle für alle Linux-basierten Schulserver hinzubekommen. Dabei soll jedes Projekt seine eigene(n) Homepage(s) behalten - aber Nutzer ohne Vorkenntnisse sollen in die Lage versetzt werden:

  • mehr über die einzelnen Schulserver mit ihren Stärken und Schwächen zu erfahren (Stichwort: Testberichte)
  • Neuigkeiten über die einzelnen Projekte an zentraler Stelle vorzufinden (News (s.u.), Kalender)
  • Informationen abrufen zu können, die alle Schulserver betreffen (Downloads, Weblinks, allgemein gehaltene Artikel

Für Newsfeed-Fans gibt es dazu auch zwei RSS-Newsfeeds, die unter http://www.linux-schulserver.de/rss-news.php und http://www.linux-schulserver.de/forum-rss.php empfangen werden können.

Wer dabei mithelfen möchte, eine zentrale Anlaufstelle für Informationen und Support rund um die aktuellen Server aufzubauen (oder gar noch zusätzliche kennt), der kann sich einfach als Nutzer anmelden und Beiträge sowie Links einreichen oder im Forum diskutieren.

Viel Spass wünscht:
Lars

Aktuelle Nachrichten

Entwickler-Downloadseite für den GEE

verfasst von:  Lars  am 29.Dezember 2004

GEE-Server
Für den GEE-Server gibt es inzwischen einen speziellen Downloadbereich für Entwickler. Diese können hier z.B. spezielle Dateien für den Bau von neuen RPM-Paketen unter der URL: http://www.gee-server.de/download/beta/rpm_bau/ finden. Mit den dort zur Verfügung gestellten Dateien kann man danach auf einem installierten GEE-Server neue RPM-Pakete bauen (wie das geht beschreibt ein kleiner extra-Artikel). Allerdings sollten diese Dateien nicht auf einem Produktivsystem eingespielt werden, da dadurch unter Umständen große Sicherheitslöcher entstehen können.

Zusätzlich gibt es auch noch unter der URL: http://www.gee-server.de/download/beta/ verschiedene Dateien, die von den Entwicklern noch nicht als Stabil eingestuft sind, welche aber für den Einsatz im nächsten Update oder als zusätzliches Modul vorgesehen sind. Wer also bei der Entwicklung des GEE mithelfen möchte, der sollte sich zunächst mit den Entwicklern in Verbindung setzen und kann dann anschließend mit Ihnen zusammen z.B. den neuen Kernel oder das neue SqudiGuard-Paket auf seinem System testen. Die Entwickler bemühen sich die im Beta-Zweig enthaltenen Pakete "Update-fähig" zu halten, so dass evtl. noch in der Vorversion enthaltene Fehler durch das Aufspielen eines neueren Paketes beseitigt werden - ohne die schon vorhandene Konfiguration zu ändern.
Artikel weiterlesen... Entwickler-Downloadseite für den GEE

SquidGuard-Modul wieder verfügbar

verfasst von:  Lars  am 08.Dezember 2004

GEE-Server
Das vor einigen Tagen aufgrund von Fehlerberichten vom Server entfernte SquidGuard-Modul ist nun wieder verfügbar. Entgegen den Berichten konnte zwar kein Fehler festgestellt werden - aufgrund der geschilderten Probleme wird nun jedoch die Verwendung von IP-Adressen in URLs gestattet.

Durch einen zusätzlichen Eintrag in der persönlichen Whitelist ist zukünftig selbst dann der Zugriff auf den GEE-Server möglich, wenn der IP-Schutz wieder eingeschaltet wird.

Näheres über SquidGuard erfahren Sie in einem eigenen Artikel.

Die Installation des Pakets gestaltet sich recht einfach,
Artikel weiterlesen... SquidGuard-Modul wieder verfügbar

Automatisches Update mit YaST

verfasst von:  Lars  am 30.November 2004

GEE-Server
Um die auf dem GEE-Server installierten Pakete zu aktualisieren kann man auch YaST benutzen. Das macht es besonders unerfahrenen Administratoren einfacher, die auf dem Server eingesetzte Software immer auf den neuesten Stand zu halten.

Einzig das Online-Schalten und das Starten des Updates sind nötig - den Rest erledigt YaST dann ab sofort ganz von selbst. Allerdings muss man vorher einmalig YaST mitteilen, von welchem Server die Pakete upgedated werden sollen.

Hier gibt es nun eine kurze Step-by-Step-Anleitung dafür.
Artikel weiterlesen... Automatisches Update mit YaST

Fehler im SquidGuard-Modul

verfasst von:  Lars  am 23.November 2004

GEE-Server
Im SquidGuard-Modul für den GEE-Server - welches als zusätzlichliches Paket eingespielt werden muss und nicht im Standardupdate enthalten ist - scheint es einen Fehler zu geben: die Reihenfolge der Regeln in der Konfigurationsdatei scheint aus noch nicht geklärter Ursache nicht immer korrekt zu sein.

In der Reihenfolge der ACL-Einträge in der Datei /etc/squidGuard.conf ist bei den gemeldeten Fällen verkehrt. Hier steht die ACL (Access Control List) "good", welche für die Freigabe von Seiten verantwortlich ist, fälschlicherweise mitten innerhalb der Regeln und nicht - wie normalerweise vorgesehen - an deren Anfang.

Folge sind fälschlicherweise geblockte Seiten, die eigentlich freigegeben sein sollten.

Das betreffende Zusatzpaket "squidguard.tar.gz" wurder zunächst vom Server heruntergenommen um den Fehler zu korrigieren. Die nötigen Änderungen für Nutzer, welche das Paket schon installiert haben, halten sich aber zum Glück in Grenzen.
Artikel weiterlesen... Fehler im SquidGuard-Modul

SquidGuard-Modul verfügbar

verfasst von:  Lars  am 11.November 2004

GEE-Server
Für den GEE-Server ist jetzt ebenfalls ein SquidGuard-Modul verfügbar. Damit lassen sich bestimmte Internetseiten sperren und frei im Internet erhältliche Listen herunterladen und installieren.

Das Modul, welches sich wie ein normales GEE-Update installieren läßt, beinhaltet sowohl die Datenbanksoftware als auch SquidGuard und ein Webmin-Modul. Alles zusammen wird durch das Installationsskript eingespielt und steht - nach kurzer Nacharbeit im Browser sofort zur Verfügung.
Artikel weiterlesen... SquidGuard-Modul verfügbar

CD-Image ist wieder verfügbar

verfasst von:  Lars  am 12.Oktober 2004

GEE-Server
Nachdem das ISO-Image des GEE-Servers vor einigen Tagen aufgrund eines Fehlers in der Benutzerverwaltung vom Server entfernt werden musste, ist jetzt wieder eine fehlerbereinigte Version zum Download verfügbar.

Das rund 300 MB große ISO-Image kann mit einem beliebigen Brennprogramm als "Trackabbild" gebrannt werden. Die Installation gestaltet sich anschließend wie im Handbuch beschrieben.

Die benötigten Passwörter für die Downloadversion gibt es auf Anforderung bei Wolfgang Mader.
Artikel weiterlesen... CD-Image ist wieder verfügbar

GEE: Updateversion auf 1.20 wieder verfügbar

verfasst von:  Lars  am 19.September 2004

GEE-Server
Das Updatepaket von Version 1.19 auf 1.20 des GEE-Servers ist nach einer gründlichen Analyse des Fehlers wieder auf dem Downloadseiten verfügbar. Am Update selbst wurde nichts verändert - so braucht also auch für einen schon "geupdateten" GEE-Server das Update nicht noch einmal eingespielt werden.

Allerdings gibt es eine wichtige Ergänzung, welche auch in der entsprechenden FAQ verfügbar ist:

"Eine Änderung von Passwörtern bereits vorhandener Benutzer durch den Administrator (auch von root und admin) darf nicht mehr wie früher über die Benutzerverwaltung erfolgen - das würde den jeweiligen Account unbrauchbar machen - es muss die neue Webmin-Funktion "Passwörter ändern" benutzt werden."

Damit dies problemlos funktioniert gibt es einen kleinen Patch, welcher wie üblich installiert wird.

Die CD-Version wird noch einigen ausgiebigen Tests unterzogen und voraussichtlich ab der 40ten Kalenderwoche wieder verfügbar sein.
Artikel weiterlesen... GEE: Updateversion auf 1.20 wieder verfügbar

Fehler in Version 1.20

verfasst von:  Lars  am 08.September 2004

GEE-Server
In der neuen Version 1.20 des GEE Servers ist ein Fehler versteckt: werden die Passwörter der Nutzer 'admin' oder 'root' über Webmin geändert, so können sich diese Nutzer nicht mehr auf einer Konsole des Servers anmelden.

Sowohl die Update als auch die CD-Version sind von diesem Fehler betroffen - allerdings ist der Fehler im Update leicht zu korrigieren. Die CD-Version wurde zunächst vom Server entfernt um evtl. Schaden bei einer Neuinstallation zu vermeiden.
Artikel weiterlesen... Fehler in Version 1.20

GEE bekommt eigene Entwickler-Mailingliste

verfasst von:  guru  am 13.August 2004

GEE-Server
Um die Mailingliste für den GEE-Server zu entlasten und diverse Diskussionen über zukünftige Erweiterungen und Tools nicht über eine Mailingliste führen zu müssen, welche zuallererst dem Support für die installierten GEE-Server vorbehalten sein soll, wurde nun bei einem Sonsor eine Mailingliste eigens für die Entwickler eingerichtet.
Hier sind auch all jene herzlich willkommen, die von den neuesten Erweiterungen oder Diskussionen als erste erfahren möchten, die die Beta-Pakete ausprobieren wollen oder die einfach nur ihre Wünsche und Anregungen für die nächste Version loswerden wollen.
Artikel weiterlesen... GEE bekommt eigene Entwickler-Mailingliste

Arbeit an Version 1.21 aufgenommen

verfasst von:  Lars  am 03.August 2004

GEE-Server
Mit einigen neuen RPM-Paketen wurde die Arbeit für die neue Version 1.21 des GEE-Servers aufgenommen. Die Pakete sind derzeit über das inoffizielle Downloadverzeichnis erreichbar. Von einer Installation auf einem Produktivsystem wird aber dringend abgeraten!

Damit das nächste Update ausreichend getestet werden kann fordern die Entwickler alle Testfreudigen und auch Linuxanfänger dazu auf, ihnen bei Tests zu helfen. Wer an der Weiterentwicklung mitwirken möchte, der kann sich hier in eine Entwickler Mailingliste eintragen.

Artikel weiterlesen... Arbeit an Version 1.21 aufgenommen


 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Die einzig wirklich brauchbare Dokumentation zu Windows-Netzwerken findet man im Linux-Bereich (z.B. bei Samba).

-- Norbert Rogler

 

 Aktuelle Versionen

Arktur 3.53.6
Arktur 5 Slack5.5.02a
Arktur 4.04.0 RC7
GEE1.20f
paedML3.0
OSS3.4
Seminarix2009-03
Skolelinux6.0.4+edu0
SLIXS2.1.10
SLSS1.1

 neue Forenbeiträge


5 aktuellste Beiträge:
· ubuntu (edubuntu) client am OSS2
26 Antworten
· NFS-Server mit OSS3.0
1 Antwort
· FTP nach draußen / Proxyeinstellungen
0 Antworten
· MAC-Adresse virtuelles Interface
2 Antworten
· Klassenarbeiten einsammeln
0 Antworten

Gesamtstatistik:
Kategorien: 10
Foren: 28
Themen: 8946
Beiträge: 11050

 CERT Security

 SUSE Security

 Golem News

 Prolinux News